Ergänzende Fallbeispiele des BTV zu §46 der WSB


1. Ergänzung zu ITF-Tennisregel 4, Fall 4:
Sollte dem Rückschläger beim Zurückschlagen eines fehlerhaften ersten Aufschlags die Saite(n) reißen und der Rückschläger daraufhin seinen Schläger wechseln, steht dem Aufschläger erneut erster Aufschlag zu. Reißt dagegen dem Aufschläger bei seinem fehlerhaften ersten Aufschlag die Saite(n) und er wechselt daraufhin den Schläger, steht ihm nur der zweite Aufschlag zu.

2. Ergänzung zu ITF-Tennisregel 12:
Eine Ballmarke ist auch dann „Gut“, wenn zwischen Linie und Ballmarke kein Zwischenraum zu erkennen ist.

Weiterlesen

Advertisements